… Ihr Partner in Sünching

Anwendungsgebiete der Thermografie

Die Thermografie ist eine Untersuchungsmethode, die sich in vielen Bereichen der Wissenschaft und Technik
einsetzen lässt. Überall wo Temperaturunterschiede eine Rolle spielen, lässt sich diese Technik anwenden.

Im Folgenden werden anhand einiger Beispiele die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Thermografie umrissen.
Die Aufzählung ist nicht erschöpfend.

 

Wir erstellen Ihnen für jede Messung ein Prüfprotokoll

 

 Fußboden- und Wandheizungen – sind eigentlich etwas Wunderbares. Sie verleihen wohlige Wärme, angenehmes Wärmestrahlungsklima und wärmen so schön gleichmäßig – bis zu dem Tag an dem irgendwo Leckagen auftauchen oder man ein Loch in die Wand bohren möchte. Mit der Thermografie erkennt man sofort und deutlich die Heizschlangen in der Wand oder im Boden. Undichte Stellen verraten sich so schnell und eindeutig.
Auch bei längeren undichten Stellen verrät die Abkühlung  durch die Nässe im Boden oder in der Wand die Schadensstelle.
Bauthermografie

Die billigste Energie ist die, die man nicht braucht!

Die Thermografie ist eine zerstörungsfreie und schnell einsetzbare Messmethode, um wärmetechnische Mängel und Bauschäden, wie z.B. Wärmebrücken, Luftundichtigkeiten oder Durchfeuchtungsschäden zu lokalisieren.

Isolationsfehler bei einer Warmwasserleitung

– sind für die Thermokamera kein Problem, solche zu erkennen.

Mechanische Anwendungen

– liegen für die Thermografie in erster Linie im Bereich der drehenden Maschinen und deren Komponenten, wie z.B. Kupplungen, Motoren, Wellen, Keilriemen, Förderbänder und Kompressoren .

Durch bestimmte Umstände,  wie z.B. Reibung, fehlende Schmierung, defekte Lager, fehlerhafte Ausrichtung oder normalen Verschleiß erhöht sich die Temperatur.

  MEDIZIN

Der Vorteil der Thermografie in der Medizin liegt darin, dass diese Methode völlig belastungsfrei und unbegrenzt oft einsetzbar ist. 1956 wurde in den USA bereits die Thermografie für die Diagnostik eingesetzt. Allerdings ist die Aussagekraft etwas eingeschränkt, da tiefer liegendes Gewebe schwer zu beurteilen ist.